Ausstellungen

Bilder aus 50 Jahren

01.08.2008 - 30.09.2008

Hans Klaus Reisert, ein Freund der Familie Hench, zeigt in seiner ersten Ausstellung Bilder aus 50 Jahren seines Schaffens.

Engel im Streik

01.06.2008 - 31.07.2008

Helga Hein-Guardian zeigt Ihre Arbeiten. Die Ausstellung ist von Juni bis Juli im Café Hench in der Sandgasse zu sehen

Arbeiten zu Pandora-Filmen

01.04.2008 - 31.05.2008

In Zusammenarbeit mit der Initiative Filmkunst e.V. und dem Pandora Filmverleih werden arbeiten von Alexander Konrad zu Pandora-Filmen sowie die original Filmposter und gezeichnete Großbanner gezeigt. Die Ausstellung ist von April - Mai im Café Hench in der Sandgasse zu sehen

Puppen Fäden Variationen

01.02.2008 - 31.03.2008

In zusammenarbeit mit dem Puppenschiff in Mainaschaff entstand diese Ausstellung. Vn Februar bis März werden die schönsten Stücke gezeigt.

Bäcker - damals und heute

01.12.2007 - 31.01.2008

Beim Stöbern in unseren Archiven fanden wir eine interessanter Fotoserie: 23 Portraits von Angestellten der Bäckerei Hench von 1967. Zusammen mit dem Aschaffenburger Fotografen Wolfram Eder haben wir diese Fotodokumentation nun 40 Jahr später wiederholt.

Dabei entstanden 26 wunderschöne Fotos. Zusammen mit den Bldern von damals sind die Fotos ab Dezember im Café Hench zu sehen.

Ich erkläre meine Stadt

01.10.2007 - 30.11.2007

Stefan Müller erzählt den Kindern, die in Aschaffenburg und Umgebung leben, einiges über ihre Stadt. Dabei ist es notwendig, in die Geschichte zu blicken, um die Gegenwart zu verstehen: seit wann steht das Schloß Johannisburg? wie sind die Parkanlagen entstanden? warum steht auf dem Gelände der Fachhochschule ein Denkmal für die amerikanische Hilfe nach 1945? Das Buch stellt die wichtigsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten der Stadt vor, erzählt von ihren "Originalen" und berichtet von Mythen und Sagen. So erhalten Kinder zwischen 7 und 10 Jahren einen ersten Eindruck von der Stadtgeschichte. Matthias W. Sellmer hat das Buch illustriert.

Erinnerungen an Afrika

01.08.2007 - 30.09.2007

1982 ging sie nach Afrika und setzte dort ihre künstlerische Tätigkeit fort. Sie unterrichtete Kunst und Kunsthandwerk privat und an Schulen in Senegal, Elfenbeinküste, Botswana und Uganda. Daneben organisierte sie ein Marionettentheater, das sich hauptsächlich mit den Themen Völkerverständigung und dem Umweltschutz befasste. Sie setzte währenddessen ihre Malerei fort und präsentierte diese in zahlreichen Ausstellungen.

Bilder von Elisabeth Dering

01.06.2007 - 31.07.2007

Nach dem Studium der Malerei von 1941 bis 1944 bei Professor Hermann Kaspar in München kehrte Elisabeth Spethmann ein Jahr vor Kriegsende nach Husum zurück. 1946 heiratete sie den Arzt Dr. Karl Dering und übersiedelte mit ihm 1954 nach Aschaffenburg. Schon bald nahm sie ihren Platz in der lebendigen Aschaffenburger Kunstszene ein. 1964 stellte Sie ihre Werke erstmals im Cafè Hench aus. Es war die erste Ausstellung überhaupt, die im Cafè gezeigt wurde.

Filmplakate - Sammlung Welter II

01.04.2007 - 31.05.2007

Die Inititative Filmkunst stellt nun einen weiteren Teil der Filmplakate aus der Sammlung Welter aus.

Holzfiguren von Yasmin Maier

01.02.2007 - 31.03.2007

Yasmin Maier zeigt lebensgroße Holzfiguren bekannter Personen, z.B. Hemingway, James Dean, Patti Smith und viele andere.

Stilblüten

Kaffeehausmusik

Musik ist Liebe & Leben...

Jeden 1. Mittwoch im Monat - Franco Latragna
Jeden 3. Mittwoch im Monat - Pino Supertino

Franco Latragna

Der gebürtige Italiener, Franco Latragna, lebt seit über 40 Jahren in Deutschland und betreibt seit vielen Jahren eine eigene Galerie. Neben der Malerei gilt Francos Leidenschaft aber ausdrücklich der Musik wobei lateinamerikanische Rhythmen und Klänge seines Heimatlandes im Vordergrund stehen.

Pino Guitar Music

Pino Guitar Music - ist eine Reise in eine Gitarrenlandschaft, die den Zuhörer in einer verzauberte Welt versetzt. Mal sanfte und eingängige Gitarrenmelodien, mal klanglich kunstvoll, mal mitreisend und mal einfach nur unterhaltsam. Das ist Pino Solo. 

Uhrzeit: ca. 14:30 - 16:30 Uhr 

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Mitternachtsshopping

Aschaffenburg bis Mitternacht

Bei uns im Cafè spielt die Band "at the court gate"

Uhrzeit: 19:30 - 23:00 Uhr

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Spät lesen

Im September 2016 wurde in Aschaffenburg eine neue Veranstaltungsreihe gestartet - "Spät lesen". Unter diesem Titel tragen seitdem Carsten Pollnick und verschiedene Mitleser Lesungen zu unterschiedlichsten Dichtern, Schriftstellern, Literaten oder auch Texte zu speziellen Themen vor. Veranstaltungsort wird meist, aber nicht zwingend immer, im "Salon, Herstallstraße 20" (über S.Oliver im 5. Stock) sein.

Am Donnerstag den 29.06.2017 lesen Carsten und Yvonne Pollnick Texte von Berthold Brecht.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Ort: Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock)

Spät lesen steckt an

Unsere Veranstaltungsreihe schlägt Wellen. Immer wieder werden wir gefragt, ob im Rahmen der Reihe "Spät lesen" auch andere Leser auftreten können. Natürlich soll der Charakter der von Carsten Pollnicks unnachahmlicher Stimme geprägten Reihe nicht verwässert werden, als erklärte Gegner engstirniger Dogmatik wollen wir trotzdem das Ganze nicht so eng sehen und starten im Juni einen ersten Versuch mit Siegfried Hogenmüller, einem unserer treuen Zuhörer:

Am Donnerstag, den 22. Juni heißt es also zum ersten Mal:

"Spät lesen steckt an" mit Siegfried Hogenmüller - Hogi liest „Die 13 Monate“ von Erich Kästner

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Ort: Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock)

gALLER-wILL-pÖTSCH

Zeitgenössischer Jazz

Fabian Galler - Komposition, Piano
Michael Will - Kontrabass
Thorsten D. Pötsch - Schlagwerk

Die Musik des Jazztrios „gALLER wiLL pÖTSCH“ zeichnet sich durch einen jazztypischen Instrumentalsound aus, der sich mit rockigen Rhythmen verbindet und Anklänge an die orientalische Harmonik aufweist. Melodielinien erinnern teilweise an den Klang der klassischen Avantgarde. Der unverkennbare Stil von „gALLER wiLL pÖTSCH“ vermittelt sich im Zusammenwirken der drei Instrumente. Ob unisono, polyphon oder solistisch - dynamische Entwicklungen ziehen sich wie ein roter Faden durch die kompositorischen und improvisatorischen Teile der einzelnen Stücke. Das Trio beherrscht es, die Zuhörer an die Hand zu nehmen und sie mit jedem einzelnen Stück auf eine neue spannende Reise zu führen.
Als Inspirationsquelle für ihre Musik und ihre Spielart benennen Fabian Galler, Michael Will und Thorsten D. Pötsch die Bands und Musiker Rush, Yes, Pink Floyd, Radiohead, Istanbul Oriental Orchestra, Keith Jarrett, Michael Wollny, Esbjörn Svensson Trio, Nik Bärtsch, Dave Holland.

Musiklink:
http://gallerwillpoetsch.de/musik/

Videolink:
https://www.youtube.com/watch?v=MduMqeoaTi8

Kartenreservierung wird empfohlen und geht telefonisch über 06021-9201806

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: 12 €

John McColm – Awakening

Bekannt für erzählerische Lieder über seine persönlichen Erfahrungen, ist John McColm ein Singer / Songwriter mit einem einzigartigen Gitarrenstil und faszinierenden Stimme, die üblicherweise ohne elektrische Verstärkung auskommt.
Als reisender Musiker, spielt John seit Jahren solo und in Bands.
2016 führte ihn eine Reise von Großbritannien über Frankreich nach Aschaffenburg. Viele haben sicherlich als Straßenmusiker in der Herstallstraße und darüber hinaus gesehen und gehört.
John hat seine Lieder über das Lebens und die Welt wie er sie sieht und erlebt auf eine CD mit dem Namen "John Awakening" gebracht bei der er musikalische Möglichkeiten ausprobieren konnte die über das was für ihn auf der Straße möglich ist hinausgehen.
Mit diesem Abend im Café Hench möchte er wieder etwas Neues ausprobieren und wir sind sicher es wird ein wunderbares Erlebnis denn seine Live-Performance passt vorzüglich zu einer intimen Umgebung wie eben im Café Hench.

Anmeldung zur Kartenreservierung wird empfohlen und geht telefonisch über: 06021-9201806

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: 8 €

Leseabend mit Sieglinde und Bernhard Hench im 12 Stufen Theater

Am Mittwoch, den 31. Mai wird es einen weiteren einmaligen Leseabend mit Sieglinde und Bernhard Hench geben.

Dieser Abend wird im 12 Stufen Theater in Kleinostheim stattfinden, in dem die beiden schon mit verschiedenen Lesungen zu Gast waren.
Es wird um den Dichter Erich Kästner gehen, schwerpunktmäßig um die Geschichten vom 35.Mai, aber auch anderes aus dieser unserer Welt voller Wunderlichkeiten, Absurditäten und Unfassbarem.
Es gibt in diesem wunderbaren Keller-Gewölbe-Theater nur 24 Sitzplätze, deshalb wird eine verbindliche Anmeldung dringend empfohlen.

Erich Kästner schenkte uns "Emil und die Detektive", "Das doppelte Lottchen" und "Das fliegende Klassenzimmer". Bücher also, die Freude schenken. Dabei lebte Kästner nicht unbedingt in einer fröhlichen Zeit. So erlebte er schließlich beide Weltkriege mit. Doch er erkannte, dass auch Schlechtes zu etwas Gutem führen kann.

Anmeldung über:
12 Stufen Theater
Aschaffenburger Straße 24
63801 Kleinostheim
info@12-stufen-theater.de
Tel.: 0174-3106049

Einlass: 19.15 Uhr

Beginn: 20:00

Eintritt: 17 €

 

Blue Project

Das ist grooviger Jazz, angereichert mit der Kraft von Latin, Blues und Funk.
Aus der Vielfalt der musikalischen Einflüsse von modernem Swing, Balladen und Samba bis hin zu Latin-Jazz und Funky Music entwickelt blue project seinen eigenen Sound. Improvisatorische Freiheit und Kreativität sowie eine stark besetzte Rhythmussektion lassen aus Standards einen groovigen Jazz entstehen. Aufgrund der Instrumentierung - Saxophon, Marimbaphon, Schlagzeug, Percussion und Bass - ist das Programm von ungewöhnlichen Klangbildern und -farben bestimmt. Live kommen Spielfreude und die rhythmusbetonte Spielweise besonders zum Ausdruck.

Michael Stroh: Marimbaphon, Percussion
Prisca Otto: Tenor- und Altsaxophon
Joachim Hain: Bass
Ludwig Seelinger: Drums

Kartenreservierung wird empfohlen und geht telefonisch über
06021-9201806

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: 12 € / ermäßigt 9 €

Kaffeehausmusik

Jeden 1. Mittwoch im Monat - Franco Latragna
Jeden 3. Mittwoch im Monat - Pino Supertino

Franco Latragna

Der gebürtige Italiener, Franco Latragna, lebt seit über 40 Jahren in Deutschland und betreibt seit vielen Jahren eine eigene Galerie. Neben der Malerei gilt Francos Leidenschaft aber ausdrücklich der Musik, wobei lateinamerikanische Rhythmen und Klänge seines Heimatlandes im Vordergrund stehen.

Pino Guitar Music

Pino Guitar Music - ist eine Reise in eine Gitarrenlandschaft, die den Zuhörer in einer verzauberte Welt versetzt. Mal sanfte und eingängige Gitarrenmelodien, mal klanglich kunstvoll, mal mitreisend und mal einfach nur unterhaltsam. Das ist Pino Solo.

Uhrzeit: 15.00 - 17.00 Uhr

Spät lesen

Im September 2016 wurde in Aschaffenburg eine neue Veranstaltungsreihe gestartet - "Spät lesen". Unter diesem Titel tragen seitdem Carsten Pollnick und verschiedene Mitleser Lesungen zu unterschiedlichsten Dichtern, Schriftstellern, Literaten oder auch Texte zu speziellen Themen vor. Veranstaltungsort wird meist, aber nicht zwingend immer, im "Salon, Herstallstraße 20" (über S.Oliver im 5. Stock) sein.

Am Dienstag den 11.05.2017 lesen Carsten Pollnick und Sieglinde Hench Texte von Friedrich Schiller.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Ort: Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock)