Ausstellungen

Bilder aus 50 Jahren

01.08.2008 - 30.09.2008

Hans Klaus Reisert, ein Freund der Familie Hench, zeigt in seiner ersten Ausstellung Bilder aus 50 Jahren seines Schaffens.

Engel im Streik

01.06.2008 - 31.07.2008

Helga Hein-Guardian zeigt Ihre Arbeiten. Die Ausstellung ist von Juni bis Juli im Café Hench in der Sandgasse zu sehen

Arbeiten zu Pandora-Filmen

01.04.2008 - 31.05.2008

In Zusammenarbeit mit der Initiative Filmkunst e.V. und dem Pandora Filmverleih werden arbeiten von Alexander Konrad zu Pandora-Filmen sowie die original Filmposter und gezeichnete Großbanner gezeigt. Die Ausstellung ist von April - Mai im Café Hench in der Sandgasse zu sehen

Puppen Fäden Variationen

01.02.2008 - 31.03.2008

In zusammenarbeit mit dem Puppenschiff in Mainaschaff entstand diese Ausstellung. Vn Februar bis März werden die schönsten Stücke gezeigt.

Bäcker - damals und heute

01.12.2007 - 31.01.2008

Beim Stöbern in unseren Archiven fanden wir eine interessanter Fotoserie: 23 Portraits von Angestellten der Bäckerei Hench von 1967. Zusammen mit dem Aschaffenburger Fotografen Wolfram Eder haben wir diese Fotodokumentation nun 40 Jahr später wiederholt.

Dabei entstanden 26 wunderschöne Fotos. Zusammen mit den Bldern von damals sind die Fotos ab Dezember im Café Hench zu sehen.

Ich erkläre meine Stadt

01.10.2007 - 30.11.2007

Stefan Müller erzählt den Kindern, die in Aschaffenburg und Umgebung leben, einiges über ihre Stadt. Dabei ist es notwendig, in die Geschichte zu blicken, um die Gegenwart zu verstehen: seit wann steht das Schloß Johannisburg? wie sind die Parkanlagen entstanden? warum steht auf dem Gelände der Fachhochschule ein Denkmal für die amerikanische Hilfe nach 1945? Das Buch stellt die wichtigsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten der Stadt vor, erzählt von ihren "Originalen" und berichtet von Mythen und Sagen. So erhalten Kinder zwischen 7 und 10 Jahren einen ersten Eindruck von der Stadtgeschichte. Matthias W. Sellmer hat das Buch illustriert.

Erinnerungen an Afrika

01.08.2007 - 30.09.2007

1982 ging sie nach Afrika und setzte dort ihre künstlerische Tätigkeit fort. Sie unterrichtete Kunst und Kunsthandwerk privat und an Schulen in Senegal, Elfenbeinküste, Botswana und Uganda. Daneben organisierte sie ein Marionettentheater, das sich hauptsächlich mit den Themen Völkerverständigung und dem Umweltschutz befasste. Sie setzte währenddessen ihre Malerei fort und präsentierte diese in zahlreichen Ausstellungen.

Bilder von Elisabeth Dering

01.06.2007 - 31.07.2007

Nach dem Studium der Malerei von 1941 bis 1944 bei Professor Hermann Kaspar in München kehrte Elisabeth Spethmann ein Jahr vor Kriegsende nach Husum zurück. 1946 heiratete sie den Arzt Dr. Karl Dering und übersiedelte mit ihm 1954 nach Aschaffenburg. Schon bald nahm sie ihren Platz in der lebendigen Aschaffenburger Kunstszene ein. 1964 stellte Sie ihre Werke erstmals im Cafè Hench aus. Es war die erste Ausstellung überhaupt, die im Cafè gezeigt wurde.

Filmplakate - Sammlung Welter II

01.04.2007 - 31.05.2007

Die Inititative Filmkunst stellt nun einen weiteren Teil der Filmplakate aus der Sammlung Welter aus.

Holzfiguren von Yasmin Maier

01.02.2007 - 31.03.2007

Yasmin Maier zeigt lebensgroße Holzfiguren bekannter Personen, z.B. Hemingway, James Dean, Patti Smith und viele andere.

Stilblüten

Spät lesen steckt an

weil unser Musiker einen, zwar schmerzhaften aber zum Glück wohl nicht nachhaltigen Unfall hatten aufgrund dessen er momentan nicht Gitarre spielen kann muß die für Mittwoch, 13.9. geplante Veranstaltung verschoben werden. - und zwar auf den Mittwoch, 29. November 2017, 20:00 wieder im Salon Künstlertreff in der Herstallstraße 20, 5. Stock!

Tschechischen Texte & Lieder

Mittwoch, 13. September, 20 Uhr
Salon (Herstallstraße 20, 5. Stock), Aschaffenburg

Dieses Mal servieren Roman Doubravsky und Ulrike Walter ein Programm mit tschechischen Liedern und Musik. Ergänzt werden sie durch Geschichten vom braven Soldaten Schwejk, vorgetragen von Mirka Krien auf Tschechisch und Carsten Pollnick auf Deutsch.

Eintritt: Hutkasse | Platzreservierung empfohlen:
Telefon (0 60 21) 9 20 18 06

Spät lesen

Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock)

Es lesen Carsten Pollnick, Sieglinde und Bernhard Hench: "ein abend zu anton gentil garniert mit gedichten von gustav trockenbrodt"

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Cellorazade - „Greatest Hits“

Die Cellisten Sascha Werchau und Christoph Schenker spielen Songs von Michael Jackson, Stevie Wonder, Sting, Cindy Lauper, Peter Gabriel und David Bowie sowie Titel berühmter Jazz- und Filmmusikkomponisten.

Eintritt: 12 Euro

Platzreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06
www.cellorazade.de

Zeichnen und Sehen lernen

Zwei-Tages-Workshop mit Dieter Wolthoff

Studio-Künstlertreff (Herstallstraße 20, 5. OG), Aschaffenburg

Die Teilnehmer lernen, eine individuelle Idee in einer oder mehreren Zeichnungen ausdrucksstark festzuhalten. Sie erlernen den Umgang mit Bleistiften, Zeichenkohle und -tusche. Dieter Wolthoff ist freischaffender Künstler und geht diversen pädagogischen Tätigkeiten im In- und Ausland nach.

Weitere Informationen:
Geeignet für Anfänger & Fortgeschrittene
Kursdauer: 23.9., 11–14 Uhr, 24.9., 14–17 Uhr
Treffpunkt: Salon „Künstlertreff“
Teilnahmegebühr: 80 Euro, Material wird gestellt

Rust Never Sleeps

Americana & Singer/Songwriter

Der Bandname ist eine Hommage an das gleichnamige Neil-Young-Album. Neben Coverversionen von Songs von Lucinda Williams, Jon Dee Graham oder Ad Vanderveen nehmen mittlerweile Eigenkompositionen (auf Englisch und im Dialekt) immer größeren Raum ein. Die Besetzung mit Gesang, zwei Gitarren (im Wechsel mit Mandoline, Banjo, Lap Steel), Bass, Drums und Harp verspricht ein abwechslungsreiches Musikerlebnis.

Eintritt: 10 Euro
Platzreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06

Lesung mit Christoph Leisten

Christoph Leisten

geboren 1960 in Geilenkirchen, Studium der Germanistik und der Philosophie in Bonn, lebt in Würselen bei Aachen und arbeitet als Gymnasiallehrer und Autor. 

Lyrik, Prosa, Essays und Rezensionen seit 1996 in zahlreichen Zeitungen (u. a. in "Die Zeit", "Süddeutsche Zeitung", "Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt"), Zeitschriften (u. a. in "die horen", "Faltblatt", "Das Gedicht", "Muschelhaufen", "Matrix") und Anthologien (u.a. in "Der Große Conrady",  "Jahrbuch der Lyrik").

Mitherausgeber der Kultur- und Literaturzeitschrift "Zeichen & Wunder" (Frankfurt a. M. / Mainz). Initiator und Organisator der euregionalen "Tage der Poesie" (seit 2001). Vier Gedichtbände und zwei Prosabände seit 2001.

Christoph Leisten wird uns hauptsächlich aus seinen beiden Marokko-Bänden vorlesen (Seit 1982 reist der Lyriker und Prosa-Autor Christoph Leisten regelmäßig nach Marokko.)

Beginn: 20:00 Uhr 

Platzreservierung wird empfohlen, telefonisch über 06021-9201806

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Kaffeehausmusik

Musik ist Liebe & Leben...

Jeden 1. Mittwoch im Monat - Franco Latragna
Jeden 3. Mittwoch im Monat - Pino Supertino

Franco Latragna

Der gebürtige Italiener, Franco Latragna, lebt seit über 40 Jahren in Deutschland und betreibt seit vielen Jahren eine eigene Galerie. Neben der Malerei gilt Francos Leidenschaft aber ausdrücklich der Musik wobei lateinamerikanische Rhythmen und Klänge seines Heimatlandes im Vordergrund stehen.

Pino Guitar Music

Pino Guitar Music - ist eine Reise in eine Gitarrenlandschaft, die den Zuhörer in einer verzauberte Welt versetzt. Mal sanfte und eingängige Gitarrenmelodien, mal klanglich kunstvoll, mal mitreisend und mal einfach nur unterhaltsam. Das ist Pino Solo. 

Uhrzeit: ca. 14:30 - 16:30 Uhr 

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Spät lesen

Im September 2016 wurde in Aschaffenburg eine neue Veranstaltungsreihe gestartet - "Spät lesen". Unter diesem Titel tragen seitdem Carsten Pollnick und verschiedene Mitleser Lesungen zu unterschiedlichsten Dichtern, Schriftstellern, Literaten oder auch Texte zu speziellen Themen vor. Veranstaltungsort wird meist, aber nicht zwingend immer, im "Salon, Herstallstraße 20" (über S.Oliver im 5. Stock) sein.

Am Mittwoch den 12.07.2017 lesen Carsten, Roland Wolf und Bernhard Hench. Ein Abend mit Texten von Bob Dylan.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Ort: Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock) - Aufzug ist vorhanden

Musuemusnacht

Musik von Silke und Kilian

In der Museumsnacht hören wir Musik von Silke und Kilian. Nachdem die zwei keine Anlage brauchen, werden sie wohl hin und wieder auch nach hinten in unseren Hof wandern und dort im Rahmen der Ausstellung der Steinmetz-Meisterschüler ein bisschen für musikalische Stimmung sorgen!

Uhrzeit: etwa 19:00- 23:00 Uhr 

Eintritt: natürlich frei

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Frisch gekeltert

Keltische Musik und Geschichten mit Kilian, Flixa & Bernhard

Barden und Druiden – Iren, Schotten, Waliser und Bretonen – auch Galizier? – was hat Asterix damit zu tun? – Leprauchons – Pookah – Korrigans – Wildschweingelage – Harfe, Dudelsack und Tin Whistle – Gedichte, Märchen, Geschichten und Lieder – Keltenwelten auch am Glauberg – Flan o’Brien, Robert Burns, Dylan Thomas – Guinness, Cidre und Whiskey – Romantik, Mystik und Abenteuer – was noch?

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 10 Euro

Kartenreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg