Ausstellungen

Helmut Massenkeil - "Spuren"

30.11.2014 - 24.01.2015

Spüren. Wahrnehmen.

Spuren machen neugierig
Spuren entdecken

Spuren zeigen Wege
Spuren verbinden

Spuren bergen Geheimnisse
Spuren sind, was bleibt

Ein genetischer Fußabdruck

Eröffnung am 30. November um 19 Uhr und musikalisch untermalt von Jürgen Wüst.

Frieden, Liebe & Verständnis

16.11.2014 - 17.01.2015

Ausstellung der besten Arbeiten des Lions-Malwettbewerbs 2014

Die Lions-Clubs Aschaffenburg führen wieder einen Malwettbewerb unter Schülern durch – dieses Jahr mit dem Thema „Frieden, Liebe und Verständnis“.

Die besten Ergebnisse von vier Schulen aus Aschaffenburg und Umgebung werden im Café in der Frohsinnstraße 27 ausgestellt. Die beste Arbeit wird weitergereicht in die nächste Wettbewerbsrunde.

Auf internationaler Ebene winken dem Gewinner eine Einladung nach New York zum „Tag der Lions“ bei den Vereinten Nationen und 2.500 Dollar Preisgeld.

Offizielle Eröffnung: So., 16.11., 17 Uhr
ÖZ: Mo.–Fr. 6–18 Uhr, Sa. 7.30–13 Uhr

Beate Hübner - "Unvergessen"

12.10.2014 - 29.11.2014

Anlässlich des siebzigsten Geburtstages von Beate Hübner am 30.November 2014 zeigt das Cafe Hench in einer Retrospektive Einblicke in ihren künstlerischen Werdegang. 

Ihr künstlerisches Werk ist nicht ganz einfach einzuordnen; „Phantastischer Realismus“ - dieser Begriff scheint noch der treffendste. 

Der Blick der Künstlerin erfasst Groteskes, Makabres, durchaus Zeitkritisches - nie jedoch fehlt dabei das liebevoll Menschliche; stets verbirgt sich ein Augenzwinkern - und erfreut den, der es zu sehen vermag. Märchen und Mythologie sind ihr vertraute Themen; häufig jedoch wird der Mensch im Alltagsleben samt seiner Eigenheiten zum Motiv und wird in der besonderen, spitzfedrigen Hübner- Art zu Papier gebracht. Und selbst in Beate Hübners „einfachen“ Landschaftsradierungen lebt ein gewisser Zauber.

50 Jahre Ausstellungen im Café Hench

11.08.2014 - 11.10.2014

Ein Jubiläum wird gefeiert: Bereits seit 50 Jahre können Ausstellungs- und Kunstliebhaber nun schon im Café Hench auf ihren Geschmack kommen. 1964 fand dabei die allererste Ausstellung im Café statt.

Arbeiten von Tanja Hellmuth und Wolfram Eder

29.06.2014 - 09.08.2014

Am Samstag wird die neue Ausstellung mit Arbeiten von Tanja Hellmuth und Wolfram Eder eröffnet.

Wagnis - Weg + Wandel

17.05.2014 - 26.06.2014

mit Werken von Roland Wolf
Eröffnung Sonntag, den 16. Mai 2014 um 19:00

Der Künstler soll zuerst an seiner eigenen Verfasstheit arbeiten.1)
Die permanente Konfrontation mit dem, was wir Ich nennen und Selbst. Die Suche des Unbewussten und des Überbewussten.
Dann die Frage nach der Gestaltung von Umwelt, der Beziehung zum Mitmensch, dem Mitgeschöpf und wie wir uns anschauen.

1) Prof. Raimer Jochims, Künstler, ehem. Direktor der Kunstakademie Städel, Frankfurt am Main

Lubko - Arbeiten von Lubodar Mossora

16.03.2014 - 17.05.2014

Eröffnung 16. März 2014, 19 Uhr

Hineingeboren in eine Atmosphäree christlicher Ethik ? beeinflusst durch Studium, Ausbildung und Reisen; geprägt durch selbstgewählte Einsamkeit und tiefe Verbundenheit mit der Natur ? den Weg gefunden von der Darstellung religiöser Themen über naturdarstellende zu abstrakten Formen ? wert legend auf eine harmonische Farbgebung in technisch höchster Reife, die die Brillanz der Farben in einem Höchstmaß zum Ausdruck bringt - das ist Lubodar Mossara.

"Landschaft zu malen bedeutet nicht einfach, Gesehenes exakt wiederzugeben ? das vermag besser die Fotografie.
Es bedeutet vielmehr, das Wesen dieser Landschaft zu erfassen und in eine künstlerisch verdichtete Bildsprache umzusetzen."

Erinnerungen

01.02.2014 - 15.03.2014

In unserem Café Hench in der Sandgasse wird am Samstag, den 25. Januar 2014 um 19:00 Uhr die Ausstellung ?Erinnerungen? mit Arbeiten von Sascha Juritz eröffnet.

Kinder kennen Frieden

01.01.2014 - 01.02.2014

In unserem Café am Bahnhof ist noch den ganzen Dezember zum dritten Mal in Folge die Jahresausstellung ?Kinder kennen Frieden? zu sehen.

Mitteilungen

01.01.2014 - 01.02.2014

In unserem Café Hench in der Sandgasse wird am Sonntag die Ausstellung ?Mitteilung? mit Arbeiten von Heinz Vollmer, Dorothee Brown, Wolfgang Xaver Fischer, Erwin Rager und Ernst Vollmer eröffnet.

Stilblüten

Bilder für die Ohren

Helga Hain-Guardian gestaltet Spache. Ab 18.00 Uhr

Ascheberger Sprüch

Siglinde Hench liest Ascheberger Sprüch hauptsächlich von Gustaf Trockebrodt

Singer/Songwriter Uwe Schatter live im Café Hench

Ist es nicht gut zu wissen, dass es noch Menschen gibt, die den Mut haben, sich mit nichts anderem als mit akustischen Instrumenten, einer markanten Stimme und eigenen Liedern auf die Bühne zu stellen? Uwe Schatter gehört zu diesen Menschen. Gesang und Gitarre