Aktuelle Ausstellungen

Lasse-Marc Riek - Malerei - und - Konrad Franz - Skulpturen

29.06.2017 - 17.08.2017

Konrad Franz und Lasse-Marc Riek zeigen einen Dialog zwischen Skulptur und Materialbildern!

Der 1954 geborene Bildhauer Konrad Franz arbeitet seit seiner Ausbildung an der Bildhauerschule in Michelstadt, als freischaffender Künstler in Hausen/Spessart und Aschaffenburg.

http://www.konrad-franz-bildhauer.de

Der 1975 geborene Maler Lasse-Marc Riek verarbeitet in seinen Materialbildern zum größten Teil Naturmaterialien wie zb. Sand, Lehmerde, Gips, Asche und Zimt. Zeit spielt in seinen Arbeiten eine große Rolle. Das Werden und Vergehen in unserer Natur findet sich im Schaffensprozess wieder.

http://lasse-marc-riek.de/_org/finearts/malerei2003.2004.html#2101

zur Eröffnung am Sonntag, 25. Juni, 20:00 Uhr:

Musikalische Begleitung durch Monika Thiery am Piano

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Aufbruch

08.07.2017 - 10.07.2017

Die Steinmetzschule und das Café Hench sind eng miteinander verbunden. In früheren Zeiten waren es die Lehrerpersönlichkeiten Erwin Rager (Schulleiter) und Ernst Vollmer (Schriftlehrer), die im Café ein- und ausgegangen sind. Heute besteht der Kontakt etwa durch die Teilnahme von Bernhard Hench in der Jury des Gestaltungswettbewerbs der Steinmetzschule oder durch sporadisch stattfindende Ausstellungen im Café. So knüpft auch diese Ausstellung im Rahmen der Kulturtage an die Tradition an.
Die von den Steinmetz-MeisterschülerInnen in Stein gehauenen Sehenswürdigkeiten Aschaffenburgs repräsentieren symbolisch die Stadt. Sie dokumentieren das Bekannte und Gewohnte. Es sind Bauwerke, an denen man vorbei läuft, ohne sie noch bewusst wahrzunehmen. Die Umsetzung in Stein soll den Blick wieder öffnen und zum Nachdenken anregen. Manches muss wieder neu entdeckt werden, weil der Ausschnitt ungewohnt ist. Gleichzeitig öffnet sich aber auch eine Mauer, die den Blick freigibt auf Neues und Unbekanntes. Begeben Sie sich mit auf die Entdeckungsreise.

im Hof des Café Hench
Badergasse 12, Aschaffenburg

Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. von 13–15 Uhr  | Museumsnacht am 8.7. ab 19 Uhr

Eintritt: frei |  Museumsnacht am 8.7. nur mit MN-Ticket | VVK-Stellen 

Aktuelle Stilblüten

Künstlertreff mit Bernhard Vogler

Nach wie vor findet jeden Mittwoch von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr der Stammtisch mit Bernhard Vogler statt. Hier besteht die Möglichkeit zur persönlichen Begegnung und zum Gespräch mit dem 85 jährigen Bildhauer und Keramiker und besonders zur Besichtigung des verbliebenen Restes seiner beliebten "Jahresplaketten".

Der in Aschaffenburg geborene Bildhauer und Keramiker Bernhard Vogler (vielen noch bekannt von der großen Ausstellung im Schloß, anlässlich seines 80sten Geburtstags vor einigen Jahren) wohnt seit Dezember 2013 wieder hier. Manche kennen vermutlich seine wunderbaren Jahresplaketten, von denen noch viele zu haben sind. Wenn sein Gesundheitszustand es zulässt, ist er seit dem 08.01.2014 jeden Mittwoch von 14.00 - 15.00 Uhr im Café, in der Sandgasse. hier gibt es die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, man kann dabei viel Interessantes über Hintergrund und Entstehung der einzelnen Plaketten erfahren.

Im Zusammenhang mit der im Frühjahr 2016 im Martinushaus und in der Galerie 99 gezeigten Doppelausstellung "Dao-Zi und Bernhard Vogler" entstand, auch und gerade in China eine große Nachfrage nach plastischen Arbeiten von Bernhard Vogler. Aufgrund seines Augenleidens kann dieser ja seit 2003 nicht mehr künstlerisch tätig sein, so dass Peter Fäth, der Inhaber der Galerie 99, und ich beschlossen haben in Absprache mit Bernhard Vogler in der renommierten Kunstgießerei Grundhöfer in Niedernberg einige von Voglers Kleinplastiken in einer limitierten Auflage von jeweils 7 Exemplaren in Bronze gießen zu lassen.

Dieser Entschluß wurde inzwischen realisiert. Die ersten 8 Figuren sind gegossen und die ersten beiden davon sind bereits schon wieder vergriffen. Auch über dieses Projekt kann man sich beim Künstlerstammtisch oder auch in der Galerie 99 informieren (seit diesem Frühjahr werden auch die noch erhältlichen voglerschen Jahresplaketten in der Galerie 99 zum Kauf angeboten).

Uhrzeit: 14.00 - 15.00 Uhr
Eintritt: frei

Spät lesen

Im September 2016 wurde in Aschaffenburg eine neue Veranstaltungsreihe gestartet - "Spät lesen". Unter diesem Titel tragen seitdem Carsten Pollnick und verschiedene Mitleser Lesungen zu unterschiedlichsten Dichtern, Schriftstellern, Literaten oder auch Texte zu speziellen Themen vor. Veranstaltungsort wird meist, aber nicht zwingend immer, im "Salon, Herstallstraße 20" (über S.Oliver im 5. Stock) sein.

Am Donnerstag den 29.06.2017 lesen Carsten und Yvonne Pollnick Texte von Berthold Brecht.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Ort: Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock)

Mitternachtsshopping

Aschaffenburg bis Mitternacht

Bei uns im Cafè spielt die Band "at the court gate"

Uhrzeit: 19:30 - 23:00 Uhr

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Kaffeehausmusik

Musik ist Liebe & Leben...

Jeden 1. Mittwoch im Monat - Franco Latragna
Jeden 3. Mittwoch im Monat - Pino Supertino

Franco Latragna

Der gebürtige Italiener, Franco Latragna, lebt seit über 40 Jahren in Deutschland und betreibt seit vielen Jahren eine eigene Galerie. Neben der Malerei gilt Francos Leidenschaft aber ausdrücklich der Musik wobei lateinamerikanische Rhythmen und Klänge seines Heimatlandes im Vordergrund stehen.

Pino Guitar Music

Pino Guitar Music - ist eine Reise in eine Gitarrenlandschaft, die den Zuhörer in einer verzauberte Welt versetzt. Mal sanfte und eingängige Gitarrenmelodien, mal klanglich kunstvoll, mal mitreisend und mal einfach nur unterhaltsam. Das ist Pino Solo. 

Uhrzeit: ca. 14:30 - 16:30 Uhr 

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Frisch gekeltert

Keltische Musik und Geschichten mit Kilian, Flixa & Bernhard

Barden und Druiden – Iren, Schotten, Waliser und Bretonen – auch Galizier? – was hat Asterix damit zu tun? – Leprauchons – Pookah – Korrigans – Wildschweingelage – Harfe, Dudelsack und Tin Whistle – Gedichte, Märchen, Geschichten und Lieder – Keltenwelten auch am Glauberg – Flan o’Brien, Robert Burns, Dylan Thomas – Guinness, Cidre und Whiskey – Romantik, Mystik und Abenteuer – was noch?

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 10 Euro

Kartenreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Musuemusnacht

Musik von Silke und Kilian

In der Museumsnacht hören wir Musik von Silke und Kilian. Nachdem die zwei keine Anlage brauchen, werden sie wohl hin und wieder auch nach hinten in unseren Hof wandern und dort im Rahmen der Ausstellung der Steinmetz-Meisterschüler ein bisschen für musikalische Stimmung sorgen!

Uhrzeit: etwa 19:00- 23:00 Uhr 

Eintritt: natürlich frei

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Spät lesen

Im September 2016 wurde in Aschaffenburg eine neue Veranstaltungsreihe gestartet - "Spät lesen". Unter diesem Titel tragen seitdem Carsten Pollnick und verschiedene Mitleser Lesungen zu unterschiedlichsten Dichtern, Schriftstellern, Literaten oder auch Texte zu speziellen Themen vor. Veranstaltungsort wird meist, aber nicht zwingend immer, im "Salon, Herstallstraße 20" (über S.Oliver im 5. Stock) sein.

Am Mittwoch den 12.07.2017 lesen Carsten, Roland Wolf und Bernhard Hench. Ein Abend mit Texten von Bob Dylan.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, deshalb bitten wir um Platzreservierung unter 06021-9201806.

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Eintritt: erfolgt über Hutkasse

Ort: Salon, Herstallstraße 20 (über S.Oliver im 5. stock) - Aufzug ist vorhanden

Kaffeehausmusik

Musik ist Liebe & Leben...

Jeden 1. Mittwoch im Monat - Franco Latragna
Jeden 3. Mittwoch im Monat - Pino Supertino

Franco Latragna

Der gebürtige Italiener, Franco Latragna, lebt seit über 40 Jahren in Deutschland und betreibt seit vielen Jahren eine eigene Galerie. Neben der Malerei gilt Francos Leidenschaft aber ausdrücklich der Musik wobei lateinamerikanische Rhythmen und Klänge seines Heimatlandes im Vordergrund stehen.

Pino Guitar Music

Pino Guitar Music - ist eine Reise in eine Gitarrenlandschaft, die den Zuhörer in einer verzauberte Welt versetzt. Mal sanfte und eingängige Gitarrenmelodien, mal klanglich kunstvoll, mal mitreisend und mal einfach nur unterhaltsam. Das ist Pino Solo. 

Uhrzeit: ca. 14:30 - 16:30 Uhr 

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg

Lesung mit Christoph Leisten

Christoph Leisten

geboren 1960 in Geilenkirchen, Studium der Germanistik und der Philosophie in Bonn, lebt in Würselen bei Aachen und arbeitet als Gymnasiallehrer und Autor. 

Lyrik, Prosa, Essays und Rezensionen seit 1996 in zahlreichen Zeitungen (u. a. in "Die Zeit", "Süddeutsche Zeitung", "Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt"), Zeitschriften (u. a. in "die horen", "Faltblatt", "Das Gedicht", "Muschelhaufen", "Matrix") und Anthologien (u.a. in "Der Große Conrady",  "Jahrbuch der Lyrik").

Mitherausgeber der Kultur- und Literaturzeitschrift "Zeichen & Wunder" (Frankfurt a. M. / Mainz). Initiator und Organisator der euregionalen "Tage der Poesie" (seit 2001). Vier Gedichtbände und zwei Prosabände seit 2001.

Christoph Leisten wird uns hauptsächlich aus seinen beiden Marokko-Bänden vorlesen (Seit 1982 reist der Lyriker und Prosa-Autor Christoph Leisten regelmäßig nach Marokko.)

Beginn: 20:00 Uhr 

Platzreservierung wird empfohlen, telefonisch über 06021-9201806

Ort: Im Café Hench, Sandgasse 15, 63739 Aschaffenburg